Ganzheitliche Medizin

PSE – Psyochosomatische Energetik

Die PSE geht davon aus, dass körperliche Symptome auf psychische Belastungen zurückzuführen sind, die jeder im Laufe seines Lebens erfahren hat. Diese Erfahrungen werden in unserem System gespeichert und wirken unbewusst in unserem Alltag. Sie beeinflussen unser Verhalten und können unsere Gesundheit beeinträchtigen.

Mit Hilfe eines eigens dafür entwickelten Testgerätes werden die blockierenden Anteile ermittelt und mit speziellen homöopathischen Präparaten behandelt.

Anwendung findet die PSE, um nur einige zu nennen, bei: Schulproblemen, häufigen Infekten, chronischen Beschwerden, Ängsten, Schlafstörungen, Lebenskrisen, Depressionen, Burn out.

 

Manuelle Therapien

Zu den manuellen Therapien in meiner Praxis gehören die Cranio-Sacrale Therapie, die Golden-Painfree Schmerztherapie, die Ortho-Bionomy und die Dorn-Breuss Behandlung.


Das jeweilige Beschwerdebild entscheidet über die einzusetzende Therapieform.


Anwendungsbeispiele:
Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Schmerzen zwischen den Schulterblättern, Hüftschmerzen, Leistenschmerzen, Hexenschuss, Knieschmerzen, Tennisellenbogen, Fersensporn.

 

Infektbehandlung

Akute Infekte begleiten mal mehr mal weniger unser Leben. Vor allem im gemeinsamen Umfeld von Kindergarten, Schule und Arbeit lassen sie sich nicht immer vermeiden. Ein akuter Infekt sollte rechtzeitig behandelt werden, um Chronifizierung, Spätfolgen und eine  Antibiotikatherapie zu vermeiden. 

Mit der Biokybernetischen Medizin führt die Diagnose direkt in die Behandlung. Diese effektive Methode ist auch für Kinder sehr gut geeignet.
 
Anwendungsgebiete:
Bronchitis, Fieber, Grippale Infekte, Halsschmerzen, Herpes, Herpes zoster, Husten, Magen-Darm Infekte, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Schnupfen, Verdauungsbeschwerden

 

Organ- und Zellregeneration

Tag für Tag sind wir belastenden Einflüssen ausgesetzt. Lange Zeit ist unser Körper in der Lage, diese Einflüsse zu bearbeiten und zu kompensieren. Doch dies geht zu Lasten unseres Stoffwechsels, unserer Zellen und letztendlich unserer Organe. Unterschiedliche Symptome machen sich bemerkbar.
Doch nicht das Symptom allein sollte behandelt werden, sondern vor allem die Fehlfunktion auf Zellebene.

Nach einer ausführlichen Erstanamnese können Laboruntersuchungen notwendig sein. Diese Informationen helfen bei der Therapiewahl von vor allem chronischen Erkrankungen:

In meiner Praxis kommen dabei folgende Therapien zum Einsatz: Mitochondriale Systemtherapie, Biokybernetische Medizin,  vitOrgan-Therapie, Entgiftung, Darmsanierung.

 

Burnout – Prävention und Behandlung


Stress, Erschöpfung, Müdigkeit, Unruhe, fehlende Freude, Verdauungsprobleme, sind nur einige Symptome bei Burnout. Berufliche und private Anforderungen scheinen fast unlösbar zu werden, man fühlt sich ausgebrannt bis in die Zellen. Hat man diesen Zustand erstmal erreicht, ist es oft schwierig, die Situation alleine zu bewältigen.

Neben einem psychisch-emotionalen Behandlungsansatz ist es vor allem wichtig, die meist veränderte Stoffwechsellage zu berücksichtigen und auszugleichen. Ohne entsprechende Unterstützung kann eine ‚ausgebrannte‘ Zelle nicht regenerieren.